Dienstag, 19. März 2013

Rezept: gefüllte Kartoffeln/filled potatoes

 
 
 
Zeit, ein neues Rezept zu zeigen! Das Letzte war ja etwas Süßes (Baiser, HIER), jetzt mal etwas Salziges!
Ich habe es zusammen mit einer Freundin gemacht, es ist eigentlich eine Vorspeise, aber wir haben nur das gegessen, also als Hauptgericht. Es macht abartig satt und wir haben uns die Hälfte reingezwungen, obwohl es KÖSTLICH ist! Deswegen mache ich das Rezept etwas anders.
Sagt mir, wie es bei euch geworden ist, bitte!
Time for a new recipe! The last one was something sweet (Meringue, HERE), now something salty!
I cooked it together with a Friend, usually it’s the entrée, but we only ate that, so as the main dish.  But it makes you full very quickly, we had to force ourselves to eat the rest, although it was DELICIOUS! In cause of this, I changed the recipe a little.
Please tell mehow you liked it! :)
Zutatenliste / ingredient list: (for 3 People)
-          14 Kartoffeln
-          Salz, Pfeffer, Muskatnuss
-          100g geräucherter Bauchspeck
-          ½ Bund Petersilie
-          150g Crème fraîche
-          2 Eigelb
-          Ca. 40g Butter
 
-          14 potatoes
-          Salt, pepper, grated nutmeg
-          0.2lb smoked paunch
-          ½ bunch of parsley
-          0.33lb Crème fraîche
-          2 egg yolks
-          0.09lb butter


 
 






 
Die Kartoffeln abwaschen und in einem Topf mit 1 Tl Salz etwa 25 Min. kochen. Wenn die Kartoffeln gar sind das Wasser abschütteln und die Kartoffeln etwa 10 Minuten ausdampfen lassen.
Den Bauchspeck in Würfel schneiden oder wie bei mir einfach gleich fertigen Speck nehmen, das dann in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze langsam auslassen.
Wash the potatoes and put them in a pot and cook them with 1 Ts salt like 25 min. When your potatoes are done pour off the water and let them evaporate.
Cut the paunch in little cubes and let them render down in a coated pan.
 

Wenn der Speck fertig ist, macht die Würfelchen in eine Schale die mit Küchenpapier ausgelegt ist, damit das überschüssige Fett aufgesogen werden kann.
Die gekochten Kartoffeln schälen. Die Kartoffeln halbieren und beide Seiten aushöhlen, dabei am besten einen breiten Rand lassen, so 0,5 cm.


When the bacon bits are ready, put them in a bowl with kitchen paper in it, so the fat can be sponged.
Peel the cooked potatoes. Cut them in halves and take out the inside with a spoon, but leave a surrounding of 0.2 inches.



Die Reste der Kartoffeln, also das, was ihr ausgehöhlt habt, müsst ihr nun zu einem Brei machen und dazu den Speck,  die zwei Eigelbe, 30 Gramm zerlassene Butter, die Petersilie, etwas von der geriebenen Muskatnuss, Pfeffer, Salz und die Crème Fraîche in eine Schüssel geben.  Alles zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten und mit einem Löffel gleichmäßig, leicht aufgehäuft, in die Kartoffeln geben. (Wie das klingt :D)


The rest of your potatoes, so all you put out, you have to mash and do it in a big bowl. Add 0.66lb melted butter, the Crème Fraîche, the two egg yolks, parsley, the rubbed nutmeg, pepper and salt. Make out of that an equally mixture. Now put this with a spoon into the potatoes.

 

 

Eine Auflaufform mit der restlichen Butter ausreiben (bei uns waren es 2 Auflaufformen…) und die Kartoffeln darin nebeneinander anreihen, ruhig richtig eng, also aneinander. In den auf 200°C vorgeheizten Backofen stellen und etwa 25 Minuten warten, bis es goldbraun ist. Herausnehmen und sofort servieren. :)
 
An ovenproof dish rubbed out with butter (We had to use 2 dishes….) is the place, where you have to put them in now, pretty close. The oven has to be prepared on 392°F, Put the dish(es) in and let them there for like 25 minutes, until it is golden on the upper side! Take it out and serve it!
 



Kommentare:

  1. Was für ein zufall, eben haben mein freund und ich noch gerätselt, wie gut gefüllte Kartoffeln schmecken und siehe da dein post ((: tolles rezept, werde es bestimmt mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  2. Warum macht jeder Blogger so geile Rezepte und Bilder dazu....ARRRGH!
    Alles sieht so...NOMNOM....aus!

    Elli
    http://tieftraeumer.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deinen Kommentar!
    In meinem Blog stecke ich so viel Zeit wie möglich rein!
    Positives Feedback treibt mich noch weiter an, um neue Artikel zu schreiben!

    Elli
    http://tieftraeumer.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen lieben Kommentar :)

    Wow, das sieht unglaublich gut aus. Werde ich definitiv nachkochen!

    Laura

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht total lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sieht so lecker aus!
    Außerdem finde ich, dass du dir sehr viel Mühe bei den Fotos fürs Rezept gegeben hast :)

    http://kalepi.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht so megalecker aus *.*
    Das könnte es ja mal direkt am Wochenende geben. Gleich deine Seite speichern ;)

    AntwortenLöschen
  8. Es sieht wirklich lecker aus. Muss ich unbedingt mal ausprobieren :)
    Liebste Grüße, Lena
    www.mrsprincipesssa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Lecker... danke für das tolle Rezept, werde ich auch mal probieren.

    LG
    http://tiamels.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Yummmy,
    sieht mega lecker aus
    und ich LIEBE BAUCHSPECK!! *o*

    www.giselaisback.blogspot.com

    AntwortenLöschen